Frühschoppen auf der Aueralm

Tour: 487 hm und 9,7 km in 1:12 h.

Morgenrunde mit Vor-9:00-Weißbier auf der Aueralm und anschließendem Skipistendownhill…..

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

Trails zwischen Bad Feilnbach und Winkerlstüberl

Tour: 1.509 hm und 34,8 km in 4:09 h.

Beschreibung folgt

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

Schieben und Tragen

Tour: 1.703 hm und 45,1 km in 5:01 h.

Beschreibung folgt

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

Schnee im Hochgebirge

Tour: 1.645 hm und 37,1 km in 4:18 h.

Der Plan für heute schickte mich durchs Hasental (ja wirklich ein ganzes Tal voller Hasen). Ab der Hasentalalm (ca. 2.200 m) konnte ich die Freuden des hochalpines Bergwanderns mit Fahrradschieben erleben. Bei 2.450 m oder 120 hm unter der Ochsenlenke wurde ich allerdings von tiefen Schneefelder gebremst. Die Überquerung alleine und ohne Handyempfang schien mir nicht besonders empfehlenswert, daher entschloss ich mich zur Umkehr. Der Downhill bis zu Hasentalalm war sehr spaßig, danach über teilweise steile Forststraßen und die Talstraße nicht besonders aufregend.

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

Aus Nix wird Was

Tour: 475 hm und 14,8 km in 1:28 h.

Die gestrige Tour hat meine Vorderradbremsen bis zum Letzten belastet. Beim Wechseln der Backen kommt Luft ins Öl und das heißt: Werkstatt. In Sand finde ich einen Bikeshop, der mir die Bremse entlüftet,  aber weiter geht’s erst nach SMS-Benachrichtigung. Als es endlich soweit ist, lasse ich mich per Routingfunktion vom Garmin nach Hause bringen.

Super Idee: aus der 100hm Strecke per Landstrasse wird eine 500hm Tour mit Allem, was das MTBikerherz höher schlagen lässt: Spannende Singletrails mit bis zu 30% Gefälle, Karrenwege bergab und bergauf, Wiesentrails, und, und, und…..

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

Klaus am See

Tour: 1.178 hm und 18,5 km in 2:59 h.

Direkt von der Talstation des Klausbergs starte ich über die Rodelpiste ins Skigebiet Klausberg. Auf halber Strecke lerne ich Anton aus dem Bayerischen Wald kennen und wir beschließen gemeinsam zum Klaussee zu fahren. Der Klausberg ist schnell erklommen und an der Bergstation treffe ich die Familie auf dem Weg zum Wasser- und Dinopark. Die nächsten 600 hm zum Klaussee sind teilweise steil, aber immer mit bester Aussicht. Der Klaussee liegt romantisch und noch halb zugefroren auf 2.156 m ü.M. Zurück zum Almboden geht es dann auf direktestem Weg über die Skipiste. Mit der Familie nehme ich das erste Weißbier und anschließend stürzen wir uns auf die Sommerrodelbahn. Wegen des schlechter werdenden Wetters beeilen wir uns dann und ich bremse die letzten Belege auf dem oberen Teil des Wanderwegs 7a ab. Später wird dieser zu steil und ich wechsle auf die Forststresse, die mich gerade noch trocken zurück zum Hotel bringt. Ein klausiger Tag!

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

Richtung Holzerböden

Tour: 766 hm und 16,5 km in 3:00 h.

Am Vormittag starte ich zu einem kleinen geführten Techniktraining und zum Abschluss suche ich noch die Verlängerung der Tour von gestern mit Aufstieg Richtung Holzerböden. Die Abfahrt ist heute sehr straßenlastig mit einigen untechnischen Trails.

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

Mit Jyna zur Bizathütte

Tour: 411 hm und 7,4 km in 1:17 h.

Direkt hinterm A&L startet der Wanderweg 8 Richtung Holzbödenalmen. Wir starten bei leichtem Regen, brechen aber bei der Bizathütte nach einem Weißbier wegen Donner und immer stärker werdendem Regen ab. Zurück nehmen wir den Hexensteig, der für den Regen definitiv zu verblockt ist.

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

Lenggries – Aueralm mit Fockenstein

Tour: 890 hm und 27,6 km in 2:02 h.

Traumhafte Frührunde, nach der Betonrampe geht’s links Richtung Fockenstein. und man wird für den kleinen Umweg schnell belohnt.

Traumhafter Tag, traumhafter Blick

Bis zur Almwiese lässt sich das noch großtenteils radeln. Nach dem Ausblick freute ich mich dann auf ein Weißbier in der Aueralm. Über die bekannten kleine Trails geht es dann wieder zurück zum Auto.

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

Als Variante für’s nächste Mal:  auf der Almwiese rechts abbiegen (Fockensteintrail, Maximiliansweg), und dem Maximiliansweg Richtung Geierstein folgen. Auf dem Grad zum Geierstein beginnt ein zweiter Trail (Geiersteintrail), der wieder nach Lenggries führt.

Fockensteintrail mit Zugspitze