Blomberg-Semmel-Germknödl Daddelei

Tour: 561 hm und 12,3 km in 1:42 h.

Am Blombergparkplatz stellen Luis und ich fest, dass ich wohl vergessen habe, die Tour aufs Navi zu laden. Also fahren wir erst mal wieder ins 4G-Gebiet und laden den Track aufs Handy. Nun pedalieren wir auf forstwegigen Forstwegen, die uns mal mehr und mal weniger steil zur Blomberghütte bringen. Oben verdrückt Luis mal eben zwei Rahmschwammerl Knödel und hinterher noch einen Riesengermknödel, bevor wir uns ein wenig vom aufkommenden Gewitter getrieben in Richtung Tal aufmachen. Die Zufahrt zu unseren Trails ist schon nach wenigen Metern von umgefallenen Bäumen versperrt. In Erinnerung der letzten Tour brechen wir ab und sausen auf dem forstwegigen Forstweg wieder herab. Erst am Alten Zwieselweg biegen wir ab und folgen dem teils steinigen und schlammigen Trail bis zur Talstation.

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

Tour der Arbeit

Tour: 648 hm und 24,5 km in 3:57 h.

Ein perfekter Tag zum Radeln, der erste Mai. Bei schönstem Wetter cruisen Luis und ich im Cabrio nach Gmund. Wir starten auf dem Parkplatz des Fitnesstudios und radeln über den Golfplatz und Marienstein zu unserer Tour zur Aueralm.

Allerdings haben wir die Rechnung ohne den Schnee gemacht. An dem Abzweig zur Holzeralm begrüßt uns ein nicht enden wollendes Schneefeld und dazu versperren uns in unregelmäßigen Abständen immer wieder umgestürzte Bäume den Weg, so dass wir die komplette Abfahrt bis zum Dreieck Marienstein, Aueralm, Bad Wiessee schieben müssen. Ein wenig erschöpft verzichten wir auf die Aueralm und schieben gleich Richtung Wiessee.

Nach weiteren 1,5 km dürfen wir endlich wieder auf Radl steigen, um die letzten Kilometer über den Panoramaweg zurück nach Finsterwald zu strampeln.

Wir belohnen uns noch im Hotel Tegernsee mit einer gescheiten Brotzeit, bevor ein schöner aber anstrengender Tag zu Ende geht. Und der Skipisten-Downhill ist nicht aufgehoben , sondern nur aufgeschoben…

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

Großes Eis in Grünwald

Tour: 312 hm und 21,6 km in 1:45 h.

Durch den Perlacher Forst zum Eisessen nach Grünwald und zurück auf flowigen Isartrails….

flowiger Trail
Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

Spitzentour

Tour: 429 hm und 20,5 km in 2:16 h.

Einmal mit Luis nach Grünwald und zurück auf trailigen Isartrails….

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

Be Back

Tour: 161 hm und 12,0 km in 1:00 h.

Nach langer Abstinenz endlich wieder auf dem Bike. Heute habe ich mich getraut und mit Luis die erste Isarrunde des Jahres gestartet. Vollkommen unvorbereitet war natürlich mittendrin das Handy alle….

Ein schöner Tag…

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

MTB Next Gen

Tour: 304 hm und 16,5 km in 2:32 h.

Bei schönstem Wetter fahren Luis und ich in Begleitung von Jyna vom Bad Wiesseer Parkplatz immer am Söllbach entlang . Der erst sehr flache Weg wird zum Schluss immer steiler und erreicht auch mal 17% Steigung. Nach knapp einer Stunde erreichen wir die Schwarzentennalm und entspannen bei Cola, WB und Kasknödel mit Kraut.

Runter lassen Jyna und ich es ruhig angehen, Luis ist da viel schneller unterwegs und muss am Auto fast eine Stunde warten.

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...

KW 32, 33 & Family Tour

Tour: 224 hm und 83,0 km in 5:08 h. Family-Tour: 25 hm und 16,6 km in 1:28 h.
retarus: 12 hm und 6,4 km in 0:20 h.
Arbeit und Grillen: 105 hm und 35,2 km in 2:05 h.
Arbeit und Sushi: 85 hm und 24,8 km in 1:15

Mit Jyna und der Familie an der Isar unterwegs

Tour: 400 hm und 33,3 km in 3:45 h.

Sonntag 16.02.2014 und Samstag 22.02.2014 kleine Hunderunde mit Jyna. Jeweis durch den Wald zur Großhesseloherbrückkurz in den Singletrail und dann zurück über die Hundewiese und Marienklausensteg. Am 23. bei allerschönstem Frühlingswetter mit der Famie eine ähnliche Tour mit Abstecher nch Hinterbrühl.