Tag 3: Bannwald – Piz Ju – Crusc da Rit – Armentara – Villa

Tour: 2.211 hm und 65,1 km in 6:42 h.

Pünktlich um 7.46 Uhr verließen wir Hotel Rosenheim Richtung Bannwaldweg. Dazu mussten wir erst einmal ca. 700hm auf Asphalt überwinden, bevor der Weg auf Schotter in leichtem Auf und Ab durch den Bannwald abbog. In Ellen ging es dann wieder abwärts Richtung Onach und Zwischenwasser, wo wir uns dann für die anspruchsvollere aber landschaftlich schönere Route entschieden. In St. Vigil nahmen wir die Gondel auf den Piz Ju, wir hatten bis hier hin schon 1.100 hm pedaliert. Mittagessen an der Gondelstation (Aglio e Oglio) lieferte den nötigen Schwung für die Weiterfahrt. Zunächst ging es wieder bergab, dann jedoch wurde es gnadenlos steil, mit grobschottrigem Untergrund. Das nötigte uns zu einer kleinen Pause inmitten wunderbarer Wiesen.

 Eine kleine Abfahrt, und es bot sich der Blick auf unseren letzten Anstieg für diesen Tag: die Armentara Wiesen. Eine fantastische Landschaft

 erwartete uns: Wiesen, auf denen Bauen das Heu einfuhren zusammen mit den typisch felsigen Bergen der Dolomiten.

 Jetzt ging es größtenteils bergab zu unserem Etappenziel La Villa / Stern. Nach 2200hm hatten wir uns das Abendessen redlich verdient.

Achtung
Zur Darstellung von Karten können Sie hier Cookies und Inhalte von Kartenanbietern zulassen!

loading ...